Current Language English
  • Die TVO kommt – Planfeststellungsverfahren hat begonnen

    Die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt teilt mit:

    Wohngebiete werden entlastet, Verkehr gebündelt

    Der im Koalitionsvertrag verabredete und angestrebte Bau der Tangentialverbindung Ost (TVO) beginnt. Die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt hat den entsprechenden Antrag bei der zuständigen Verwaltung für Stadtentwicklung eingereicht. In 21 Aktenordnern wurden die Antragsunterlagen zusammengefasst. Darin sind unter anderem Beschreibungen des Bauvorhabens, Berechnungen zu Immissionsschutzmaßnahmen und Bauwerkskizzen zusammengestellt.

    Die Antragsstellung ist ein wichtiger Meilenstein – das Genehmigungsverfahren für eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der Stadt hat nun offiziell begonnen.

    Verkehrssenatorin Manja Schreiner: „Dieses Projekt ist schon viel zu lange in der Planung. Ich möchte das jetzt endlich voranbringen. Die Effekte sind die gleichen wie bei der A 100. Wir bündeln Verkehr, entlasten Wohngebiete von Verkehr und Lärm. Wir verbessern die Erschließung von Gewerbe-, Dienstleistungs- und Innovationsstandorten. Der Osten und Südosten der Stadt musste viel zu lange auf diesen Lückenschluss warten“.

    Der nördliche und südliche Abschnitt der TVO ist als Märkische Allee und Spindlersfelder Straße nunmehr seit vielen Jahren in Betrieb. Die vorhandene Lücke zwischen der B1/B5 (bzw. der Märkischen Allee) im Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Norden und der Straße An der Wuhlheide (bzw. Spindlersfelder Straße) im Bezirk Treptow-Köpenick im Süden wird geschlossen.

    Mit einer Länge von ca. 7,2 km ist zwischen der Märkischen Allee im Norden und der Spindlersfelder Straße im Süden eine neue Straßenverbindung herzustellen. Somit wird der Lückenschluss mit dem nördlichen Abschnitt der TVO von der Märkischen Allee bis an die Berliner Stadtgrenze und die Anbindung an das Hauptstraßennetz der östlichen Bezirke Berlins erreicht. Im Bestand sind die Straßenzüge Glienicker Weg - Spindlersfelder Straße sowie die Märkische Allee vierspurig bzw. im Kreuzungsbereich sechsspurig ausgebaut.