Current Language English
  • Weltkriegsbombe in Schmargendorf entschärft - Sperrkreis aufgehoben

    Die Entschärfung der Weltkriegsbombe war erfolgreich. DerSperrkreis wurde wieder geöffnet.

    Stand: 21.02.2024 18:01 Uhr

    ---

    Die Berliner Polizei teilt mit:

    Bei Bauarbeiten wurde am Dienstag, den 20.02.2024 vormittag eine 250 kg schwere Weltkriegsbombe in Schmargendorf gefunden. Arbeiter entdeckten sie gegen 11.40 Uhr bei Erdarbeiten auf einer Baustelle in der Mecklenburgischen Straße. Da von der Bombe keine unmittelbare Gefahr ausgeht, entschieden sich Kriminaltechniker der Polizei die Entschärfung auf morgen zu terminieren. Der Fundort des Blindgängers ist derzeit abgesperrt und wird von Einsatzkräften der Polizei rund um die Uhr bewacht. Aus Sicherheitsgründen wird ein Sperrkreis im Radius von 500 Metern um den Fundort errichtet. Insgesamt sind rund 7.500 Menschen von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen. Sie werden die Möglichkeit haben, sich in eingerichtete Notunterkünften begeben zu können.

    Ebenfalls betroffen sind drei Kindertagesstätten und 30 Wohnblöcke. Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen und Errichtung von Verkehrssperren soll mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden.

    Folgende Straßen werden von den Evakuierungsmaßnahmen und den Sperrungen ganz oder teilweise betroffen sein:

    • Binger Straße
    • Eberbacher Straße
    • Forckenbeckstraße
    • Franz-Cornelsen-Weg
    • Friedrichshaller Straße
    • Heidelberger Platz
    • Helene-Jacobs-Straße
    • Homburger Straße
    • Johannisberger Straße
    • Mecklenburgische Straße
    • Nauheimer Straße
    • Rudolf-Mosse-Straße
    • Schlangenbader Straße
    • Sodener Straße
    • Wiesbadener Straße
    • Kleingartenanlage Johannisberg (bis Nelkenweg)
    • Kleingartenanlage Binger Loch an der Rudolf-Mosse-Straße
    • Kleingartenanlage Alt-Rheingau
    • Kleingartenanlage Kissingen
    • Kleingartenanlage Mannheim
    • Kleingartenanlage Friedrichshall
    • Kleingartenanlage Oeynhausen (bis Tulpenweg)
    • Abzweig Steglitz der BAB 100, ab Anschlussstelle Schmargendorf

    Wir bitten alle im Sperrkreis befindlichen Personen, diesen am 21. Februar 2024 spätestens um 9 Uhr vorübergehend zu verlassen und den Anweisungen der Polizei Berlin und der Berliner Feuerwehr unbedingt Folge zu leisten.

    Notunterkünfte stehen zur Verfügung:

    • Gretel-Bergmann-Sporthalle, Rudolstädter Str. 77, 10713 Berlin;
    • Horst-Käsler-Sporthalle, Fritz-Wildung-Str. 9, 14199 Berlin.

    Hotline zur Notunterbringung:  (030) 9029-13778