Current Language English
  • Sternfahrt und Traktorendemonstration am 15. Januar 2024 (Stand: 15.01.2024 10:18)

    Um die extrem hohe Zahl von 5000 Traktoren und LKW abstellen zu können, werden in der City-West weitere Flächen als vorgesehen zur Verfügung gestellt. Derzeit ist z.B. auch die Klingelhöferstraße in beiden Richtungen zwischen Großer Stern und Von-der-Heydt-Straße gesperrt. Auch die Straße Unter den Linden wurde schon teilweise von Traktoren blockiert.

    Als grundlegende Versammlungsfläche dient die B5 (Kaiserdamm - Bismarckstraße - Straße des 17. Juni) zwischen Theodor-Heuss-Platz und Brandenburger Tor.

    Stand: 15.01.2024 10:18

    ---

    Am Montag, den 15.01.2024 findet zum Abschluss der einwöchigen Protestaktionen der Landwirte eine Sternfahrt nach Berlin zur Straße des 17. Juni statt. Im gesamten Stadtgebiet werden erhebliche Störungen erwartet.

    Die insgesamt ca. 3000 erwarteten Traktoren fahren ab 07:00 Uhr über folgende Strecken zur Straße des 17. Juni:

    • Frohnau, Landesgrenze B96 Oranienburger Chaussee:
      über Oranienburger Chaussee, Berliner Straße, Oraniendamm, Oranienburger Straße, Roedernallee, Lindauer Allee, Residenzstraße, Marktstraße, Seestraße, Beusselstraße, Alt-Moabit, Gotzkowskystraße, Levetzowstraße, Altonaer Straße und Großer Stern
    • Staaken, Landesgrenze B5 Hamburger Chaussee:
      über Hamburger Chaussee, Heerstraße, Theodor-Heuss-Platz, Kaiserdamm, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Großer Stern
    • Stadtrandsiedlung Malchow, Landesgrenze B2 Dorfstraße:
      über Dorfstraße, Malchower Chaussee, Berliner Allee, Ostseestraße, Wisbyer Straße, Bornholmer Straße, Osloer Straße, Seestraße, Beusselstraße, Alt-Moabit, Gotzkowskystraße, Levetzowstraße, Altonaer Straße und Großer Stern
    • Lichtenrade, Landesgrenze B96 Kirchhainer Damm:
      über Kirchhainer Damm, Lichtenrader Damm, Mariendorfer Damm, Tempelhofer Damm, Platz der Luftbrücke, Mehringdamm, Wilhelmstraße, Hallesches Ufer, Reichpietschufer, Von-der-Heydt-Straße, Klingelhöferstraße, Hofjägerallee und Großer Stern
    • Mahlsdorf, Landesgrenze B1 Alt-Mahlsdorf:
      über Alt-Mahlsdorf, Alt-Kaulsdorf, Alt-Biesdorf, Alt-Friedrichsfelde, Frankfurter Allee, Frankfurter Tor, Karl-Marx-Allee, Otto-Braun-Straße, Mollstraße, Torstraße, Hannoversche Straße, Hessische Straße, Invalidenstraße, Alt-Moabit, Stromstraße, Lessingstraße, Altonaer Straße und Großer Stern

    Auf den Routen werden sich durchschnittlich etwa 600 landwirtschaftliche Fahrzeuge bewegen. Aufgrund der Länge dieser Aufzüge wird die Dauer der Verkehrsmaßnahmen für den Individualverkehr und den ÖPNV von einer sehr hohen Belastung geprägt sein. Durch die sternförmige Anfahrt, der nahezu zeitgleichen Abfahrt an den fünf Sammelpunkten sowie der Vielzahl von Fahrzeugen, ist mit erheblichen Störungen des Straßenverkehrs im gesamten Stadtgebiet zu rechnen.

    Die Ankunft der verschiedenen Protestzüge wird gegen Mittag erwartet. Mit Eintreffen der Fahrzeugkolonnen wird es zur Sperrung des Kaiserdamms, der Bismarckstraße und der Straße des 17. Juni zwischen Theodor-Heuss-Platz und Platz des 18. März (Brandenburger Tor) kommen. Der Individual-, Liefer- und Taxenverkehr kann ab diesem Zeitpunkt hier nicht mehr zugelassen werden!


    Aufstellbereich des Protestzuges (Quelle: Polizei Berlin)

    Insgesamt werden sich voraussichtlich ca. 10.000 Teilnehmende mit ca. 3000 Taktoren/Schleppern und 2000 Lkw für die Kundgebung versammeln.

    Ab ca. 13:00 Uhr beginnt die Abfahrt der Traktoren im Rahmen der StVO. Es werden hierfür keine Konvois gebildet, so dass Verkehrseinschränkungen ausschließlich aufgrund der großen Zahl der aufbrechenden Traktoren erwartet werden.

    Schon für Sonntagabend (14.01.2024) ab 18:30 Uhr sind einige Traktorenkorsos angekündigt, die z.B. über die Heerstraße, die A24 oder die B2 ab Lindenberg anreisen werden.
    Die Hauptgruppe der Traktoren wird sich voraussichtlich am Sonntagabend und in der Nacht an den Startpunkten für die Sternfahrt jeweils an der Stadtgrenze sammeln. Verkehrsteilnehmer:innen rechnen deshalb bitte mit großen Verkehrseinschränkungen diesen Bereichen.

    Die Straße des 17. Juni, die schon seit dem Beginn der Protestwoche in Richtung Brandenburger Tor aufgrund einer Kundgebung von Landwirten und ihren Zugmaschinen gesperrt ist, bleibt auch nach dem Ende der Kundgebung bis voraussichtlich Dienstagvormittag, 16.01.2024 gesperrt. Weiterhin haben Landwirte angekündigt, mit ihren Zugmaschinen die Straße zu blockieren.