Current Language English
  • Sperrung Treskowallee Richtung Lichtenberg ab 15. November

    Die Sperrung der Treskowallee wurde inzwischen beendet.

    16.04.2024

    ---

    Berliner Wasserbetriebe beseitigen Schad- und Gefahrenstellen an ihren Anlagen in der Treskowallee

    Das Bezirksamt Treptow-Köpenick informiert:

    Im Fahrbahnbereich der Treskowallee müssen umgehend Schad- und Gefahrenstellen an Anlagen der Berliner Wasserbetriebe beseitigt werden. Zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit ist die Sperrung der Treskowallee Richtung Am Tierpark zwischen An der Wuhlheide und Trabrennbahn Karlshorst erforderlich. Die Arbeiten beginnen ab dem 15. November. In Abhängigkeit von den Witterungsverhältnissen wird derzeit von einer Bauzeit von mindestens 10 Wochen ausgegangen.

    Die in der Fahrbahn befindlichen Anlagen der Berliner Wasserbetriebe wie Schächte und Straßenabläufe sind aufgrund ihres Alters und der starken Beanspruchung durch den Fahrzeugverkehr der vergangenen Jahre in einem besorgniserregenden Zustand. Der Straßenbaulastträger hat bereits vor Längerem eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 angeordnet. Diese Maßnahme reicht allerdings nicht mehr aus, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund hat sich der Straßenbaulastträger mit den Berliner Wasserbetrieben abgestimmt und entschieden, wegen Gefahr im Verzug umgehend eine Instandsetzung sowohl der Anlagen der Wasserbetriebe als auch der Straße vorzunehmen.

    Die Arbeiten beginnen am 15. November 2023. Eine Umleitung über Rummelsburger Straße/ Blockdammweg in Richtung Karlshorst ist ausgeschildert. Am Mittwoch, den 20. Dezember 2023 soll, in Abhängigkeit mit der Witterung,  die Fahrtrichtungssperrung aufgehoben werden und eine verbesserte Verkehrsführung über die Treskowallee (für beide Richtungen einspurig) über die stadtauswärts führende Richtungsfahrbahn eingerichtet werden. Erste Vorarbeiten, wie etwa der Einbau von Gleisquerungen, sind beauftragt und befinden sich teilweise in der Umsetzung. 

    Für den Straßenbahn-, Rad- und Fußverkehr bestehen während der Bauzeit keine Einschränkungen.

    Die geplanten Arbeiten sind mit dem Bezirksamt Lichtenberg, den jeweils zuständigen Polizeiabschnitten, der Feuerwehr und den Rettungsdiensten abgestimmt.

    UPDATE: 12.12.2023  13:30