A115 (AVUS): Verkehrshinweise der Polizei zu Sprengungen im Grunewald

Auch im November und Dezember 2022 müssen die Notsprengungen zur Munitionsvernichtung der Kriminaltechnik des Landeskriminalamtes Berlin auf dem Sprengplatz Grunewald, Jagen 65, an mehreren Einsatztagen fortgesetzt werden.

Am Donnerstag, dem 04.08.2022, gegen 03:17 Uhr brach auf dem Gelände des Sprengplatzes Grunewald aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand aus. In diesem Zusammenhang kam es zu mehreren Explosionen, in dessen Folge Sprengmittel aus ihren Aufbewahrungsorten geschleudert wurden und nun nicht mehr sicher gelagert werden können. Eine umgehende Vernichtung der Sprengmittel ist daher zwingend erforderlich.

Als konkrete Termine wurden hierfür zunächst die folgenden Tage festgelegt:

  • Mittwoch, den 09.11.2022
  • Dienstag, den 15.11.2022
  • Mittwoch, den 23.11.2022
  • Dienstag, den 29.11.2022 entfällt
  • Dienstag, den 06.12.2022
  • Dienstag, den 13.12.2022
  • Dienstag, den 20.12.2022

Die Maßnahmen zur Sprengung werden an den Tagen gegen 08:00 Uhr beginnen, wobei die eigentliche Sprengung für 10:00 Uhr angedacht ist. Im Falle etwaiger Plan- oder Terminänderungen würden erneut gesonderte Informationen und Absprachen erfolgen.

Während der Maßnahmen zur Sprengung wird die momentan eingerichtete Sicherheitszone rund um den Sprengplatz erweitert. Personen, die sich in diesem Bereich aufhalten, werden durch die Einsatzkräfte der Polizei aufgefordert, diesen zu verlassen. Des Weiteren wird es notwendig sein, Sperrungen der A115 zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanische Allee in beiden Richtungen zwischen 09:45 und 10:15 Uhr sowie des Kronprinzessinnenwegs in Höhe der Jagen 63 bis 67 zwischen 09:15 und 10:15 Uhr durchzuführen.

Die S-Bahn Berlin informiert, dass es unter Umständen zu kurzzeitigen Unterbrechungen des Zugverkehr der Linie S7 zwischen Grunewald und Wannsee kommen kann. Ist dies der Fall,  sind auch die Züge des Regionalverkehrs (RE1, RE7, RB21/22) betroffen.