Aktuelles

« Zurück

Ausbau der A10: Vollsperrung des nördlichen Berliner Rings

Die Havellandautobahn GmbH & Co. KG teilt mit:

Ausbau der BAB10: Vollsperrung des nördlichen Berliner Rings wegen Brückenbauarbeiten zwischen Autobahndreieck Kreuz Oranienburg und Autobahndreieck Havelland vom 20. bis 23.9.2019

Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut bzw. erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Im Zuge des Ausbaus der A10 wird das Brückenbauwerk BW75Ü2 (Überführung der L17 im Bereich der Anschlusssstelle Oberkrämer) ersatzneugebaut. Hier wird die alte Brücke abgebrochen.

Dazu ist aus Sicherheitsgründen die Vollsperrung der BAB10 zwischen dem Autobahndreieck Kreuz Oranienburg und dem Autobahndreieck Havelland ab Freitag, 20.9.2019, 22:00 Uhr, bis Montag, 23.9.2019, 5:00 Uhr, erforderlich.

Es werden beschilderte Umleitungsstrecken eingerichtet (siehe Karte).

Der aus Richtung Hamburg kommende Verkehr in Richtung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der A10-Anschlussstelle Kremmen auf die L170 in Richtung Staffelde -> Kremmen -> Amalienfelde -> Schwante -> Germendorf zur B96 geleitet und zum Autobahndreieck Kreuz Oranienburg geführt (Route 3).

Der aus Richtung Autobahndreieck Pankow kommende Verkehr in Richtung Hamburg/Rostock wird am Autobahndreieck Kreuz Oranienburg abgeleitet und von dort über die B96 Richtung Oranienburg zur Abfahrt Oranienburg und dort weiter über die L170 Richtung Germendorf -> L170 Schwante -> Amalienfelde -> Kremmen -> Staffelde zur A10-Anschlussstelle Kremmen geleitet (Route 3).

Der aus Richtung Hamburg kommende Verkehr in Richtung Berlin-Reinickendorf/A 111 wird an der A10-Anschlussstelle Kremmen auf die L170 in Richtung Staffelde -> Kremmen -> Amalienfelde -> Schwante -> Germendorf zur B96 geleitet und zum Autobahndreieck Kreuz Oranienburg geführt (Route 3).

Der aus Richtung Potsdam kommende Verkehr in Richtung Berlin-Reinickendorf/A 111 wird an der Anschlussstelle Falkensee abgeleitet und von dort  über die Umleitungsstrecken U63 und  U67 via L201 -> L16 -> Wansdorf L20 -> Bötzow -> L 20 Velten -> L172 -> K6517 zur Anschlussstelle Hennigsdorf geleitet (Route 2).

Der aus Richtung Potsdam kommende Verkehr Richtung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der Anschlussstelle Falkensee abgeleitet und von dort  über die Umleitungsstrecken U63 und  U65 via L201 -> L16 -> Wansdorf L20 -> Borgsdorf zur Anschlussstelle Birkenwerder geleitet (Route 1).

Quelle: www.havellandautobahn.de (Klick zum vergrößern)
 


Meldungen

    RSS

    Routenplaner

    Planen Sie Ihre Routen unter Berücksichtigung aktueller Störungen mit dem Verkehrsmittel Ihrer Wahl.

    Start: 
    Ziel: 
    Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton

    Verkehrslage

    Zur aktuellen Verkehrslage

    Die Verkehrslagekarte zeigt Ihnen wo der Verkehr störungsfrei fließt und wo Sie mit Verkehrsbehinderungen rechnen müssen. Die Karte wird alle fünf Minuten aktualisiert, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Wir nutzen dazu die Verkehrsdaten aus über 1.000 Messstellen und Reisezeitdaten von TomTom. Damit Sie schnell und sicher ans Ziel kommen!

     

    Verkehrskameras

    Der Blick von der Live-Kamera auf den Ernst-Reuter-Platz.

    Weitere Kameras finden Sie hier.