Aktuelles

« Zurück

Verkehrssituation in Berlin während des Himmelfahrt-Wochenendes

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz - Verkehrsinformationszentrale (VIZ) - informiert:

Am Mittwoch, den 24.05.2017 beginnt in Berlin und Wittenberg der 36. Evangelische Kirchentag. Zum Jubiläumsjahr der Reformation werden in Berlin von Mittwoch bis Sonntag über 100.000 Besucher erwartet, darunter der ehemalige US-Präsident Barack Obama.

Durch zwei schulfreie Tage haben die Berliner Schülerinnen und Schüler ein verlängertes Wochenende von Mittwoch bis Sonntag. Viele Berlinerinnen und Berliner werden die freien Tage nutzen, um einen Kurzurlaub anzutreten.

Die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) empfiehlt allen Reisenden, generell eine längere Reisezeit einzuplanen. Besonders auf folgenden Abschnitten des Brandenburger Autobahnnetzes ist mit Wartezeiten aufgrund von Baustellen zu rechnen:

  • A2 zwischen Netzen und Ziesar
  • A9 zwischen Beelitz und Beelitz-Heilstätten
  • A10 (Südlicher Berliner Ring) zwischen Dreieck Potsdam und Dreieck Nuthetal sowie zwischen Niederlehme und Dreieck Spreeau
  • A12 zwischen Dreieck Spreeau und Bundesgrenze
  • A13 zwischen Bestensee und Teupitz sowie zwischen Staakow und Freiwalde
  • A19 zwischen Waren und Malchow an der Petersdorfer Brücke


Während des verlängerten Himmelfahrt-Wochenendes bleiben auch die Autofahrer im Stadtgebiet nicht von Baustellen verschont. Neben zahlreichen kleineren Baumaßnahmen sind nach Informationen der VIZ folgende Straßenabschnitte in Berlin weiterhin gesperrt:

  • In Pankow die Schönerlinder Brücke in Höhe der Anschlussstelle Schönelinder Straße (A114)
  • In Prenzlauer Berg die Bösebrücke im Straßenzug Osloer Straße – Bornholmer Straße
  • In Moabit das Friedrich-Krause-Ufer durch die Bauarbeiten an der Kreuzung Perleberger Straße / Fennstraße / Heidestraße
  • In Neukölln die Karl-Marx-Straße in Richtung Britz
  • In Buckow der Buckower Damm zwischen Johannisthaler Chaussee und An den Achterhöfen
  • In Tempelhof die Attilastraße im Bereich des S-Bahnhofes Attilastraße


Während des Kirchentages finden im gesamten Stadtgebiet ca. 2.500 Veranstaltungen statt. Schon im Vorfeld kommt es zu Sperrmaßnahmen, die sich hauptsächlich auf den Bereich der City-Ost sowie das Regierungsviertel konzentrieren.  

Ab Sonnabend, den 20.05.2017, ist die Straße des 17. Juni sowie Yitzhak-Rabin-Straße voll gesperrt. In den folgenden Tagen kommen umfangreiche Sperrungen rund um die Straße Unter den Linden und dem Bereich des Tiergartens sowie des Regierungsviertels hinzu. Die Sperrungen werden sukzessive bis Mittwoch, 31.05.2017, 12:00 Uhr  wieder aufgehoben. Die Sperrungen der Straße des 17. Juni zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor werden erst in den Nachtstunden zum 12.06.2017 nach den Aubbauarbeiten zum Berliner Umweltfest aufgehoben.

Die Verkehrsinformationszentrale empfiehlt, während der gesamten Veranstaltungszeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Zahlreiche und S- und U-Bahnlinien fahren zu den Veranstaltungen mit verdichtetem Takt.

So verkehren zum Beispiel die S-Bahnzüge für die Eröffnungsveranstaltung bis zum späten Abend im Drei- bis Vierminutentakt zwischen Westkreuz und Ostbahnhof sowie zwischen Priesterweg/Anhalter Bahnhof und Gesundbrunnen. Die BVG lässt die U-Bahnlinien U2 und U6 bis 23:30 Uhr im Fünf-Minutentakt fahren. Auch am Donnerstag, 25.05.2017 fahren die Züge zu dem abendlichen Konzert im Abstand von wenigen Minuten.

Für die Besucher des Kirchentages ist die Nutzung von Bahn und Bus im Tarifbereich ABC bereits im Besucherticket enthalten.

Am Wochenende 27./28.05.2017 findet in Wittenberg das Festwochenende mit einem abschließenden Festgottesdienst statt. Die Verkehrsinformationszentrale empfiehlt, für die Reise nach Wittenberg die Bahn zu nutzen. Die Deutsche Bahn richtet hierfür eine Shuttle-Verbindung zwischen dem Bahnhof Südkreuz und Wittenberg ein.

Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie unter www.kirchentag.de.

Ebenfalls am Samstag, 27.05.2017 wird um 20:00 Uhr im ausverkauften Olympiastadion in Westend das DFB-Pokalfinale zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund ausgetragen. Bis zu 100.000 Fans werden zu diesem Spiel in Berlin erwartet, die zu einem großen Teil mit Bussen und Pkw anreisen werden. Um eine möglichst reibungslose Anfahrt zu gewährleisten, plant die Polizei die Fanströme auf folgenden Routen zu führen:

Eintracht Frankfurt:

A9 bis Autobahndreieck Potsdam und weiter über das Dreieck Nuthetal auf die A115. Über das Autobahndreieck Funkturm wird dann das Olympiastadion aus Richtung Osten erreicht.

Borussia Dortmund:

Von der A2 kommend im Autobahndreieck Werder auf die A10 in Richtung Potsdam / Hamburg. An der Anschlussstelle Spandau erfolgt die Abfahrt auf die B5 mit Ziel Olympiastadion.

Obwohl Berlin als Austragungsort langjährige Erfahrung mit dem Pokalfinale hat und in den Vorjahren keine unvorhergesehenen Probleme auftraten, ist doch mit erheblichen Einschränkungen im Verkehr zu rechnen. Die Verkehrsinformationszentrale empfiehlt daher, das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs zu nutzen. Am Olympiastadion stehen kaum Parkplätze zur Verfügung. Die Anbindung an das S- und U-Bahnnetz ist sehr gut:

  • Vom Breitscheidplatz führt die S-Bahnlinie S5 direkt zum Olympiastadion (S-Bahnhof Olympiastadion).
  • Die U-Bahnlinie U2 führt die Fans vom Treffpunkt Alexanderplatz zum Spielort (U-Bahnhof Olympia-Stadion).

Die S-Bahn sowie die BVG setzen jeweils zum Spielbeginn und Spielende Verstärkerzüge ein, um eine schnelle An- und Abreise zu ermöglichen.

Detaillierte Informationen zu BVG und S-Bahn erhalten Sie auf deren Webseiten, über das BVG Call-Center unter Tel. (030) 19449 oder über die Kundenhotline der S-Bahn unter Tel. (030) 297 43333.

Aktuelle Verkehrsinformationen finden Sie jederzeit unter viz.berlin.de und werktags in der Zeit von 06:00 bis 20:00 Uhr unter der Rufnummer (030) 920 380 55.


Meldungen

    RSS

    Routenplaner

    Planen Sie Ihre Routen unter Berücksichtigung aktueller Störungen mit dem Verkehrsmittel Ihrer Wahl.

    Start: 
    Ziel: 
    Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton Routerbutton

    Verkehrslage

    Zur aktuellen Verkehrslage

    Die Verkehrslagekarte zeigt Ihnen wo der Verkehr störungsfrei fließt und wo Sie mit Verkehrsbehinderungen rechnen müssen. Die Karte wird alle fünf Minuten aktualisiert, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Wir nutzen dazu die Verkehrsdaten aus über 1.000 Messstellen und Reisezeitdaten von TomTom. Damit Sie schnell und sicher ans Ziel kommen!

     

    Verkehrskameras

    Der Blick von der Live-Kamera auf den Ernst-Reuter-Platz in Charlottenburg.

    Weitere Kameras finden Sie hier.